Motorikspielzeug Ratgeber

Für wen das Motorikspielzeug geeignet ist

Motorikspielzeug ist natürlich für jedes Kind geeignet, sollte jedoch kindgerecht sein und die Sinne stärken sowie die Motorik fördern. Motorikspielzeug hilft Kindern bei der Entwicklung und das ist ein wirklich guter Grund um Motorikspielzeug zu empfehlen. Motorikspielzeug ist nicht nur für Kinder geeignet, die ohnehin Schwierigkeiten haben, ihre Motorik zu nutzen oder zu kontrollieren. Motorikspielzeug ist für alle Eltern zu empfehlen.

Ab welchem Alter ist Motorikspielzeug gedacht?

Hier sollte man natürlich die Herstellerangaben beachten und beherzigen. Die Herstellerangaben sind ein guter Anhaltspunkt für Eltern die Schwierigkeiten haben die Fähigkeiten ihres Kindes einzuschätzen. Jedes Kind hat unterschiedliche Bedürfnisse und Verfassungen. Somit kann ein Kind auch früher oder später mit den vorgesehenen Motorikspielzeugen anfangen.

Motorikspielzeug ist aber immer zu empfehlen, damit Kinder ihre Körper kennen lernen und damit richtig umgehen. Beachten Sie immer, dass es kein bestes Motorikspielzeug gibt. Während ein Kleinkind lieber einem Ball hinterherjagt, findet ein anderes Kind ein Puzzle interessanter. Zudem gibt es Unterschiede zwischen Mädchen und Junge: Hier gehen die motorischen Fähigkeiten oft weit auseinander. Möchten Sie zudem die geistigen Fähigkeiten fördern, so benötigen Sie ein Lern und Motorikspielzeug.

Auch für Kinder mit Handicaps ist das Spielzeug für die Motorik sehr gut geeignet. So lernen Sie mit ihren Körper noch besser zu kontrollieren und mit diesem umzugehen. Aus diesem Anlass sollten sich Eltern, die Nachwuchs erwarten oder bereits welchen haben, schnellstmöglich mit dem Motorikspielzeug auseinandersetzen.

Beispiel für Motorikspielzeug

 

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Motorikspielzeug  sollte auch Spass machen und ökologisch nachhaltig sein. Daher sollten Sie auch auf das Material achten. Ein Baby Motorikspielzeug sollte weich sein, während das beliebte Holz Motorikspielzeug ungefähr ab dem ersten bis zweiten Lebensjahr zum Einsatz kommt. Kleine Kinder lieben es mit einem kleinen Hammer Stäbe oder passende Formen in Löcher zu klopfen. Bauen Sie sinnvollerweise das Spielzeug aufeinander auf, indem Sie in regelmäßigen Abständen das nächste Holz Motorikspielzeug kaufen. Je älter das Kind, umso vermehrt sollte Spielzeug zum Einsatz kommen, das die geistigen Fähigkeiten und die Feinmotorik fördern kann. Und machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Kind mit zwei Jahren noch gerne mit einem Baby Motorikspielzeug, zum Beispiel einem Nachziehtier, spielt. In den ersten Jahren müssen Sie auf das Geschlecht keine Rücksicht nehmen, ab dem vierten Lebensjahr bildet sich dann die Vorlieben für ein Spielzeug aus und bereits im Kindergarten können Sie klar erkennen, mit welchem Spielzeug Ihr Kind gerne spielt. Infrage kommen dann Puzzle, Magnet-Steckspiele oder Steckperlen.

Eine Auswahl an Motorikspielzeug für Babys und Kleinkinder